hasenjagd – Sid's prosaisches Lauftagebuch
ANNAKRAM e. V. ist Wortpate für „Anagramm“
Termine in Kalenderform
 



4.5.2018, 19:00 Uhr, Erfurt, Saal der SAV GmbH, Magdeburger Allee 81-83 – Karte...


WIR SIND KUNST - Benefit für regionale Künstler

„Ich kenne keine bessere Definition für das Wort Kunst als diese: Kunst – das ist der Mensch.“
Vincent van Gogh



Am 24. Oktober 2018 findet in der Erfurter Lutherkirche die Uraufführung des Oratoriums „Loblied und Abgesang“ von Axel D. Wolf (Komposition) sowie Klaus Heydenbluth und Jürgen Grysczok (Libretto) durch den Konzertchor des Goethe Gymnasiums/Rutheneums seit 1608 Gera (Einstudierung Christian K. Frank) und das Akademische Orchester der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Einstudierung Matthias Erben) unter der Gesamtleitung von Christian K. Frank statt.


Das erstmal zum Hintergrund der Benefizveranstaltung „Wir sind Kunst“, die der Annakram e. V. am 4. Mai 2018, um 19:00 Uhr im großen Saal des SAV, Magdeburger Allee durchführen wird. Klar ist, dass eine Veranstaltung von diesem Umfang sehr viel Geld und noch mehr Engagement kosten wird. Unsere Hochachtung gilt deshalb nicht nur den Künstlern, die weitgehend auf ihre Gagen verzichten werden, sondern auch dem Förderverein Humanistenstätte Engelsburg e. V., der die Organisation der Aufführung übernommen hat.

Der Annakram e. V. hatte in den zurückliegenden Jahren mehrfach mit Axel D. Wolf und Klaus Heydenbluth zusammengearbeitet. Gleiches gilt für den Förderverein. Deshalb möchten wir etwas zum Gelingen des Kunstprojekts beitragen bzw. zusammentragen. Vor allem erstmal Geld! Da gibt es einiges an Kosten zu stemmen, u. a. Miete, Versicherung, Transport, Technik, die nicht allein durch Fördergelder gedeckt werden können. Zudem wollen wir aber auch für das Projekt werben. Schließlich müssen auch die Eintrittskarten verkauft werden.


An der Benefizveranstaltung „Wir sind Kunst“ werden wir von verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern unterstützt, u. a. werden Susanne V. Thiele, Magdalena Grigarová und Gerd Krambehr auftreten. Andreas Jäckel, C. D. Spinne, Sven Wachsmuth und Jörg Driesel haben uns Bilder zur Verfügung gestellt, die wir an dem Abend versteigern wollen. Selbstverständlich werden auch die Autoren des Oratoriums Rede und Antwort stehen.

Nach dem sogenannten kulturellen Teil (ca. zwei Stunden) wird dann zum Tanz aufgespielt. Wobei das Ende der Veranstaltung Ermessenssache sein wird.


Doch genug Worte! Wir hoffen, dass wir Euch neugierig gemacht haben. Über Euren Besuch würden wir uns sehr freuen. Auf jeden Fall haben wir noch die eine oder andere Überraschung in petto.


In diesem Sinne frühlingshafte Grüße
Die ANNA.




 
Nach oben | Satzung | Mitglied werden | Impressum | Gästebuch
602180 Besucher seit 17.11.2006.